Programm des DGG-Kolloquiums am 13.03.2024:

Geophysik aus der Praxis

Das DGG-Kolloquium beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Thema „Geophysik aus der Praxis“. Das Kolloquium findet am Mittwoch, den 13. März 2024, als Teil der Tagung am Tagungsort parallel zu den anderen Sessions statt. Das Kolloquium wird vom Arbeitskreis Angewandte Geophysik organisiert.

Zur Abschätzung der Anzahl der Teilnehmenden wird bei Registrierung um eine Anmeldung zum Kolloquium gebeten. Dort gibt es die Möglichkeit, den Kolloquiumsband (Kosten: 10€) verbindlich zu bestellen.

Zeit Vortragende Titel
09.00 –
09.30 Uhr
Rüdiger Misiek und Olaf Brenner
(DMT GmbH & Co. KG)
Seismische Erkundung zur Exploration geothermaler Lagerstätten im städtischen Umfeld - Herausforderungen bei der Planung und Umsetzung
09.30 –
10.00 Uhr
Jan-Philipp Schmoldt
(K.A. Tauber Spezialbau GmbH & Co. KG)
Kampfmitteldetektion als modernes Fokusfeld der Angewandten Geophysik
10.00 –
10.30 Uhr
Julia Wolf
(DB Engineering & Consulting GmbH)
Georadaruntersuchungen an der Siemensbahn Berlin
Kaffeepause
11.00 –
11.30 Uhr
Burkhart Ullrich
(Eastern Atlas GmbH & Co. KG)
Archäo-Geophysik aus der Praxis 
11.30 –
12.00 Uhr
Tobias Karp, Daniel Günther, Andreas Borchers und Jakob Schwabe (Geophysik GGD mbH) Geophysikalische Baugrunderkundung bei der Trassenplanung
12.00 –
12.30 Uhr
Thomas Fechner
(Geotomographie GmbH)
Bohrlochseismische Cross-Hole Messungen für die Geotechnik